in Berlin Steglitz

 

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat das St. Marien-Krankenhaus Berlin für sein abteilungsübergreifendes Diabetes-Engagement ausgezeichnet. Um das Siegel zu bekommen, mussten Prozesse angepasst und umfangreiche Maßnahmen nachgewiesen werden. Hierzu gehören unter anderem spezielle Schulungen für das Pflegepersonal, das Vorhandensein qualifizierter, Diabetes-erfahrener Ärzte, die für die Patienten auf allen Stationen die optimale Behandlung der Vorerkrankung Diabetes mellitus festlegen und durch schriftliche Anleitungen, z. B. Notfallplänen bei Unter- oder Überzuckerungen, ihre Kollegen fachübergreifend unterstützen. Auf jeder Station unterstützen nun speziell geschulte Pflegekräfte das Ärzteteam bei der optimalen Betreuung der Patienten mit Diabetes. Auch bei Operationen und Narkosen wird die Diabetes-Erkrankung mitberücksichtigt. So können viele Komplikationen für Patienten mit Diabetes im Vorhinein vermieden und die Patienten früher entlassen werden.

Das DDG-Zertifikat „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ gilt für drei Jahre. Das Siegel bietet eine wichtige Entscheidungshilfe für Patienten und einweisende Ärzte, um eine Diabetes-adäquate stationäre Behandlung zu finden

Impressum: /news/impressum/56731.htm

Diese News wurde vor 3 tagen aktualisiert.