in Berlin Hellersdorf, Köpenick, Marzahn

Liebe Leserinnen und Leser,

bei betrieblichen Fahrzeugen wird der private Nutzungsanteil entweder mit der sogenannten 1 %-Bruttolistenpreismethode oder aber der Fahrtenbuchmethode ermittelt. Die hiernach ermittelten Werte stellen bei Selbständigen steuerpflichtige Einnahmen und bei Arbeitnehmern mit Dienstwagengestellung lohnsteuerpflichtiges Arbeitsentgelt dar.

Bei der 1 %- Methode werden monatlich 1 % vom inländischen Bruttolistenpreis des Herstellers im Zeitpunkt der Erstzulassung des Kraftfahrzeug zuzüglich Kosten der Sonderausstattung als Sachbezug (Einnahme) angesetzt.

Bei der Fahrtenbuchmethode werden die Kosten im Verhältnis der betrieblich bzw. privat gefahrenen Kilometer auf der Grundlage eines Fahrtenbuches aufgeteilt und der Eigenverbrauch hiernach ermittelt.

Welche Steuervorteile gibt es bei der Ermittlung des Eigenverbrauchs bei Elektro- und Hybridfahrzeugen?

Die Anschaffung eines Elektro- oder Hybridfahrzeugs ist derzeit noch sehr kostenintensiv. Als steuerlicher Anreiz wurde deshalb für Elektro- und Hybridfahrzeuge eine modifizierte
Bruttolistenpreismethode eingeführt.

Hierbei wird, gestaffelt nach dem Jahr der Erstzulassung, pro kWh der Batteriekapazität, ein in der Höhe begrenzter Abschlag vom Bruttolistenpreis vorgenommen.

Bei Erstzulassung in 2016 gilt ein Minderungsbetrag i.H. v 350 € je kWh der Batteriekapazität, jedoch begrenzt auf höchstens 8.500,00 €.

Die Minderungsbeträge und die maximal abzugsfähigen Höchstbeträge sind wie folgt gestaffelt:

Anschaffungsjahr/Jahr der Erstzulassung - Minderungsbetrag Euro/kWh Batteriekapazität - Höchstbetrag in Euro
2013 und früher     500     10.000
2014     450     9.500
2015     400     9.000
2016     350     8.500
2017     300     8.000
2018     250     7.500
2019     200     7.000
2020     150     6.500
2021     100     6.000
2022     50     5.500

Beispiel:
Der Bruttolistenpreis (BLP) eines 2016 angeschafften Elektrofahrzeugs beträgt 53.000 EUR. Die Speicherkapazität der Batterie beträgt 22 kWh. 
BLP                                               53.000 €
Abzüglich Minderungsbetrag
22 kWh x 350 € (Wert 2016)    ./.    7.700 €
Geminderter Bruttolistenpreis       45.300 €

Der private Nutzungsanteil für das Fahrzeug beträgt bei Anwendung der 1 %- Regelung monatlich 453 EUR statt bisher 530 EUR.  

Eine Minderung der Bemessungsgrundlage ist nur dann möglich, wenn der Bruttolistenpreis auch die Kosten für das Batteriesystem beinhaltet.

Gerne erläutern wir Ihnen weitere Sachverhalte.

Bitte sprechen Sie uns an.

Steuerberater Dr. Albrecht & Partner

Impressum: /news/impressum/43631.htm

Ebereschenallee 29
12623 Berlin Hellersdorf Mahlsdorf
Mo - Do 08:00 - 18:00
Fr 08:00 - 16:00